Gesellschaft für Wirtschaftsförderung,
Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbH

/ Soziale Angebote
zur Unterstützung

zurück zur Übersicht


Beratung

Der Bereich Beratung umfasst unterschiedliche Projekte und Themen bei der GWAB.

Manchmal geht es um eine direkte Beratung, in anderen Fällen um Beratung und aktives Begleiten und Training von Verhalten. Oder das gemeinsame Erarbeiten von Zielen, die nach festgelegten Zeitabständen abgefragt und beurteilt werden.

Die Beratung zu Weiterbildungsmöglichkeiten und deren Förderung wendet sich an Firmen und Einzelpersonen und trägt auch hier zur Stärkung der regionalen Resourcen bei.

Ambulante Hilfen zur Erziehung (AHzE)

Die Ambulanten Hilfen zur Erziehung der GWAB unterstützen im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe des Lahn-Dill-Kreises und dem Jugendamt der Stadt Wetzlar Familien in ihrem sozialen Umfeld. Ziel dieser aufsuchenden Arbeit nach dem SGB VIII ist es, familiäre und individuelle Ressourcen der Familie und ihrer einzelnen Mitglieder so zu stärken bzw. weiter zu entwickeln, dass eine eigenständige und eigenverantwortliche Gestaltung des Lebens möglich ist.

Inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit sind

  • Beratung
  • Begleitung, Unterstützung und Hilfestellung
  • Einzel- und Familiengespräche
  • Freizeitpädagogische Einzel- und Gruppenangebote

Die GWAB stellt dazu ein qualifiziertes Team, das sich über Fort- und Weiterbildungen an den neuesten Entwicklungen dieses Aufgabengebietes orientiert und somit über ein großes Spektrum an Handlungsmöglichkeiten verfügt.

Partner

Förderung der Nachqualifizierung / Bildungscoach für den Lahn-Dill-Kreis

Seit 2008 sensibilisiert und unterstützt die Qualifizierungsoffensive im Lahn-Dill-Kreis mit individuellen Beratungen und Informationsveranstaltungen Unternehmen sowie Beschäftigte im Bereich der beruflichen Weiterbildung und bei Qualifizierungsmaßnahmen. Qualifizierte Fachkräfte sind ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Seit 2015 liegt der Beratungsschwerpunkt in der „Initiative ProAbschluss“. Diese fördert an- und ungelernte Beschäftigte beim Nachholen des Berufsabschlusses. Die Bildungscoach Aline Heckmann sucht gemeinsam mit Unternehmen und Beschäftigten einen zielgerichteten und betriebsspezifischen Weg der beruflichen Weiterbildung und unterstützt bei der Nachqualifizierung. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Kammern, der Agentur für Arbeit, dem Kommunalen Jobcenter Lahn-Dill, weiteren Beratungsstellen und Institutionen. Der Berufsabschluss bestätigt erlangte Kenntnisse und Fähigkeiten und hilft die eigenen Möglichkeiten im Unternehmen zu erweitern. Die kostenfreien Beratungen zu Weiterbildung, Nachqualifizierung und Fördermaßnahmen (z.B. durch Qualifizierungsscheck) werden durch den Lahn-Dill-Kreis kofinanziert und durch die GWAB mbH umgesetzt. Neben der individuellen Beratung, gehört auch die Vernetzung von weiterbildungsinteressierten Betrieben, Bildungsträgern und öffentlichen Institutionen zur Tätigkeit der Bildungscoach.

Zielgruppe: Beschäftigte ab 21 Jahre mit Erstwohnsitz in Hessen, die über keinen Berufsabschluss in ihrer aktuellen Beschäftigung verfügen.

Ziel: Erfolgreich den Berufsabschluss nachholen.

Gefördert werden Nachqualifizierungsmaßnahmen eines zertifizierten Bildungsanbieters über den hessischen Qualifizierungsscheck, mit einem Zuschuss von 50% der Maßnahme- und Prüfungsgebühren, bis zu 4.000 €.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, die Daten des Bildungscoachs Aline Heckmann finden Sie unten.

Nach einer Beratung können Sie uns Ihre Eindrücke und Anregungen in einem Feedback Bogen mitteilen.

Kontakt

Kontakt: bildungscoach@gwab.de (Kontakt)

Tel. 06441 92475-34 (Aline Heckmann, Bildungscoach für den Lahn-Dill-Kreis)

Downloads

Partner

QuABB

Die Qualifizierte Ausbildungsbegleitung des Landesprogramms QuABB verfolgt das Ziel, Ausbildungsabbrüche im dualen System zu verhindern.

Um den Fortgang der Ausbildung zu sichern, unterstützt QuABB Auszubildende, ausbildende Betriebe und Berufsschulen, wenn in der dualen Ausbildung Schwierigkeiten auftauchen. Kommt es wider Erwarten zu einem Abbruch, entwickelt die Ausbildungsbegleitung gemeinsam mit den Betroffenen eine tragfähige Zukunftsperspektive. Für alle an der Ausbildung Beteiligten bieten die Ausbildungsbegleiterinnen und Ausbildungsbegleiter vor Ort – in den Berufsschulen – Sprechzeiten an.

Das Programm ist ein landesweites Unterstützungssystem für Ausbildungen in Krisen, das sowohl akut als auch präventiv wirkt. An den jeweiligen QuABB-Standorten wird die Ausbildungsbegleitung von lokalen Trägern umgesetzt. Begleitet und gesteuert wird sie von der hessenweiten Koordinierungsstelle beim Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik INBAS GmbH.

Links


Bildergalerie

Partner

Sozialarbeit an Schulen

Inhalte finden Sie demnächst hier...

Bildungsprämie

Ein weiteres Förderinstrument ist die Bildungsprämie zu der wir Sie gerne beraten. Mit der Bildungsprämie unterstützt der Staat Ihre berufliche Weiterbildung finanziell. Konkret heißt das, dass Sie die Hälfte der Kosten ihrer Weiterbildungsmaßnahme bis zu einem Maximalbetrag von 500 € pro Kalenderjahr gefördert bekommen. Beschäftigte mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen bis 20.000 € (40.000 € bei Zusammenveranlagten) werden mit der Bildungsprämie unterstützt. Bei der Einkommensberechnung werden z.B. Kinderfreibeträge berücksichtigt. Was sonst noch zu beachten ist, erfahren Sie in einem Beratungsgespräch bei uns. 

Downloads

Partner